Veni, vidi, Venezia – Wie man Venedig gesehen haben muss

Veni, vidi, Venezia – Wie man Venedig gesehen haben muss

Legt den Stadtplan beiseite! So lautet die Devise für alle, die das geheimnisvolle Venedig so authentisch wie möglich kennenlernen möchten. Spaziert einfach drauf los und ihr lasst nicht nur die Touristenströme hinter euch, sondern gelangt auch dorthin, wo sich die echte Serenissima abspielt.

Die ideale Zeit um Venedig – eine der schönsten Städte der Welt – zu erkunden ist im Frühsommer bzw. Spätsommer und Herbst. Auf der Suche nach dem richtigen Weg in Richtung Sehenswürdigkeiten, könnte den Blicken vieler Städteliebhaber jedoch einiges entgehen, das sich in den zahlreichen verwinkelten Gassen versteckt hält. Die meisten Schönheiten der Serenissima befinden sich nämlich dort, wo man sie nicht erwartet.

Die Stadtteile Castello und Cannaregio beispielsweise sind ideal um eure Erkundungstour nicht nur zu entschleunigen, sondern euch vor allem versteckte Schönheiten und das Leben der Einwohner aufzuzeigen: venezianische Damen, welche die köstlichsten Zutaten zum Kochen einkaufen oder temperamentvolle Herren, die im Ecklokal entfesselt diskutieren. Hinter jeder Ecke lauern dabei weitere bezaubernde Brücken, schmale Gassen oder historische Details an den Gebäuden der Stadt, die euch immer wieder ins Staunen versetzen.

Sogar die charakteristischen Gondeln Venedigs werden von einzelnen Handwerksbetrieben noch handgemacht. Mit ein bisschen Glück kann man im Squero di San Trovaso den Gondel-Meistern sogar zusehen – ist die Gruppe an Interessenten groß genug, werden vom Gondelhersteller Führungen angeboten.

Venedig - Trattoria

Essen, wie die Veneziani

Das gleiche Prinzip gilt natürlich auch für kulinarische Genüsse: bewegt euch abseits der Touristenströme und ihr entdeckt die gemütlichen Tische kleiner Restaurants, die typisch venezianische Spezialitäten zubereiten. Man hat die Qual der Wahl zwischen frischem Fisch, venezianischer Leber oder Spezialitäten in einer traditionellen Trattoria. Was aber auf keinen Fall fehlen darf ist ein italienischer Aperitiv und ein Gelato in der bekannten Gelateria „Nico“, um die kulinarischen Erlebnisse in Venedig abzurunden!

  • Markusplatz in Venedig
  • Gondeln im Canale Grande
  • Dogenpalast

Bus

ab € 409,-
  • begleitete Reise von Idealtours-Reiseleiter Mag. Norbert Seiwald  & Paola Moressa
  • Lagunenfahrt Murano & Burano

Halbpension plus (HPP)

Doppelzimmer
Einzelzimmer

Bus

ab € 561,-