Myrtos Beach – Ein Strand wie aus dem Bilderbuch

Myrtos Beach – Ein Strand wie aus dem Bilderbuch

Weiße Kieselsteine, türkisblaues, kristallklares Wasser in Ufernähe, das dann in tiefes Blau übergeht, begrenzt von steilen Bergflanken. Man soll derartige Beschreibungen ja nicht überstrapazieren. Wäre man aber rein theoretisch auf der Suche nach einer Location um Strandbilder für einen Reisekatalog zu machen, Myrtos Beach wäre einer der ganz heißen Favoriten dafür.

Dieser Traumstrand gehört jedenfalls auf die Liste der Orte, die man bei einem Urlaub auf Kefalonia besuchen sollte. Nicht von ungefähr kommen die vielen Auszeichnungen, die der Strand auf den unterschiedlichsten Reiseportalen geholt hat. Viele Male wurde er z.B. zum schönsten Strand Griechenlands gekürt.

An ruhigen Tagen erkennt man jedes Detail am Grund der See, so klar ist das Wasser. Allerdings ist der Platz auch oft vom Wind gepeitscht, was das Gefühl der Ursprünglichkeit verstärkt. Myrtos Beach liegt im Nordwesten der Insel und ist somit ein idealer Platz um einen wunderbar kitschigen Sonnenuntergang zu beobachten.

Myrtos Beach – Meisterwerk der Natur

Tourismus-Sünden gibt es hier nicht. Früh genug haben die Verantwortlichen erkannt, dass dieses Meisterwerk der Natur genau so bleiben soll: naturbelassen nämlich. Daher wurde der Landschaftsbereich unter Schutz gestellt und es darf nicht gebaut werden.

Nichtsdestotrotz ist der Strand beliebtes Ausflugs- und Touristenziel. Eine steile Straße mit spektakulären Ausblicken schlängelt sich den Berg hinunter an den Strand.

An einer Bar gibt es Getränke, Eis und mehr. Wer auf der Suche nach Schatten ist, kann sich eine Liege samt Sonnenschirm mieten.

Zum Augustvollmond wird Myrtos Beach zum Treffpunkt für Partygäste, dann steigt ein großes Fest mit Musik.

Myrtos Beach trägt das Blue Flag Beach-Gütezeichen, das für nachhaltigen Tourismus und hohe Wasserqualität bürgt.

 

Text: Julia Hitthaler, Fotos: Shutterstock