5 Gründe, warum du diesen Sommer unbedingt nach Thassos reisen solltest

5 Gründe, warum du diesen Sommer unbedingt nach Thassos reisen solltest

Klein, aber oho! Das beschreibt unsere neue Inselträume-Ziel Thassos wahrscheinlich am besten. Nicht von Touristinnen überrannt, eine blühende Vegetation mit Olivenhainen soweit das Auge reicht und Traumstrände wie aus dem Bilderbuch. So habe ich Thassos erlebt. In 100 km umrundet man die gesamte Insel. Wir, meine Freundin Nina und ich, haben uns auf unserer Reise ein Mietauto geschnappt und für euch die Insel erkundet! Welche atemberaubenden Hotspots wir dabei entdeckt haben, erfährt ihr in diesem Blogbeitrag!

Giola - Auge des Zeus

Geheimtipp Nr. 1: Giola - Auge des Zeus

Unseren ersten Halt machten wir bei der bekannten Lagune „Auge des Zeus“ - von den Einheimischen auch „Aphrodites Träne“ genannt. Dabei handelt es sich um einen wunderschönen türkisblauen Naturpool von rund 20 x 15 Metern, umrandet von Klippen und Felsen. Bei unserer Ankunft konnten wir schon aus der Entfernung ein paar Mutige sichten, die den Sprung von den Klippen ins Wasser wagten. Mein Tipp: Der Auf- und Abstieg zu dieser schönen Oase ist etwas schweißtreibend und man benötigt unbedingt festes Schuhwerk. Doch hat man es erstmal dorthin geschafft, wird man vom farbenfrohen Lichtspiel der Lagune und mit ganz viel Badespaß und Abkühlung belohnt. Ich empfehle zudem, Giola früh morgens zu besuchen, dann trifft man noch nicht so viele Badenixen an und kann das Hideaway ganz für sich alleine genießen. Unseren ersten Tag auf der Insel verbrachten wir mit Baden und Entspannen - ein guter Start in unseren langersehnten Urlaub.

Marble Beach Thassos
Marble Beach Thassos

Strände wie auf den Malediven – Welcome to paradise!

Schon vor Reiseantritt wurde mir wärmstens empfohlen, ich müsse auf Thassos unbedingt einen Ausflug zum Marble Beach unternehmen. Also hieß es für uns: Nichts wie hin! Als ich bei der Anfahrt den ersten Blick auf den Strand erhaschen konnte, traute ich meinen Augen nicht: Klein und verborgen, weißer Sand mit Marmorsplittern im Meer, die dem Wasser seine exotische türkis-schimmernde Farbe verleihen. Ich hatte tatsächlich das Gefühl, auf den Malediven oder in der Karibik gelandet zu sein. Egal ob Kreta, Rhodos oder Zakynthos – griechische Inseln hatte ich schon viele besucht, aber einen derart schönen Strand wie diesen hatte ich noch nie gesehen. Da wir uns nicht so schnell von diesem wunderschönen Paradies verabschieden wollten, bestellten wir uns noch einen erfrischenden Smoothy an der zugehörigen Strandbar Porto Vathy. Die griechische Gastfreundschaft war wieder sofort zu spüren, denn der Barkeeper lud uns noch auf einen Ouzo ein und so kamen wir mit ihm ins Gespräch. Er erzählte, dass die Schönheit des Marble Beach einerseits der Unberührtheit der Insel Thassos zugrunde läge. Einheimische gäbe es auf der Insel nur wenige – die meisten besäßen ein Ferienhaus und verbringen nur die Sommermonate auf Thassos. Zudem sei der weiße Sandstrand auf den Marmor zurückzuführen, der in dieser Region immer noch abgebaut wird, und für den die Insel einst so bekannt wurde. Wieder was dazugelernt! Unbedingt einen Besuch einplanen – der Strand ist wirklich paradiesisch!

Hafenstadt Limenas

Neuer Tag, neue Highlights auf Thassos: Inselhauptstadt Limenas

Nach einem weiteren entspannten Strandtag am Marble Beach zog es uns am darauffolgenden Tag in die Inselhauptstadt Limenas. Wir brachen schon frühmorgens von unserem Hotel auf. Direkt beim Hafen fanden wir eine Parkmöglichkeit. Anschließend spazierten wir durch den alten Fischerhafen in Richtung Stadtzentrum. Umgeben von zahlreichen Cafés, Tavernen, Bars und Geschäften, konnten wir auch einige kulturelle Highlights entdecken: In der Hafenstadt findet man unter anderem ein Archäologisches Museum, doch wir entschieden uns bei diesem Traumwetter gegen einen Besuch und wanderten stattdessen auf die Akropolis, ein Plateau oberhalb Limenas. Hoch oben wurden wir mit einem traumhaften Ausblick belohnt! Schon langsam klopfte die Mittagshitze an, und so machten wir noch einen kurzen Abstecher beim Tripiti Beach, der zwei Kilometer westlich vom Ort Limenaria liegt. Wir fanden dort nicht nur kristallklares Wasser und einen feinsandigen Strand vor, sondern auch eine kleine, verborgene Attraktion: In den winzigen Höhlen in der Nähe des Strandes befindet sich eine von der Natur geformte „Badewanne“. Durch eine dieser Höhlen kann man direkt ins Meer schwimmen. Ich musste über meinen Schatten springen, da mir Höhlen, gepaart mit Dunkelheit & tosenden Wellen etwas Angst und Bange bereiteten – doch im Endeffekt war es halb so schlimm! Im Nachhinein war ich stolz auf mich und das Erlebnis bleibt mir sicher noch ewig in Erinnerung.

Natur pur auf Thassos – Eldorado für Wanderbegeisterte

Natur pur auf Thassos – Eldorado für Wanderbegeisterte

Betrachtet man die Insel Thassos aus der Vogelperspektive, sieht man unberührte Naturlandschaften soweit das Auge reicht, wo sich das satte Grün der Olivenhaine mit dem intensiven Türkis der Ägäis um die Wette streitet. Die 398 km2 große Insel bietet viele verborgene Schätze, die du als Naturliebhaberin auf einen der zahlreichen Wanderwege entdecken kannst. Mehr als 70 % der Insel sind von den Hängen des 1. 204 Meter hohen Berges Ipsarion bedeckt. Es gibt zahlreiche Aufstiege zum Gipfel des Berges - der beliebteste Ausgangspunkt ist in Potamia. Auf den insgesamt 12,6 Kilometern führt der Weg vorbei an blühenden Oliven-, Pinien-, und auch Walnussbäumen. Am Gipfel angekommen genießt du einen unschlagbaren Ausblick auf die Küstenstadt Skala Potamia und den längsten Strand von Thassos, dem Golden Beach. Einfach fantastisch!

Charmante Bergdörfer – das ursprüngliche Griechenland

Um einen Einblick in das traditionelle Inselleben zu bekommen empfiehlt es sich, einen Ausflug in eines der pittoresken Bergdörfer von Thassos einzuplanen. Egal ob Panagia, Theologos, Kazaviti, Kastro oder Maries – die Dörfer sind alle auf ihre ganz eigene Weise besonders! Unsere Wahl fiel auf Panagia im Nordosten der Insel. Der Ort verzaubert mit kopfsteingepflasterten Gässchen und charmanten Häusern aus Stein. Wir erreichten das Dorf um die Mittagszeit, was ideal war, um der glühenden Mittagshitze zu entfliehen. In einer der urigen Tavernen suchten wir uns ein schattiges Plätzchen, genossen griechischen Salat mit Pita Brot und Tzaziki, wobei wir die Seele baumeln ließen. Yanis, der Besitzer der Taverne, erzählte uns in begeisterter Manier von seinem Leben auf der Insel sowie von seiner eigenen Honigproduktion. „Der Thymian verleiht dem Honig eine ganz besondere Note“, so der sympathische Grieche.
Falls bei deinem Besuch noch Zeit übrig bleibt, bietet Panagia eine Olivenmühle, wo man die Olivenölproduktion mit einer traditionellen Wassermühle beobachten kann.

Potos - Thassos

Gegensätzlich dazu, wenn du es lieber actionreicher magst, solltest du einen Abstecher nach Potos machen, einem belebten Dorf im Südwesten der Insel. In der bekannten Bar „Tutti Frutti“ bestellten wir uns einen sogenannten Sundowner. Der DJ erfüllte uns einige unserer Liederwünsche und so tanzten wir uns bei warmen 25 Grad in die Nacht hinein. Welch ein gelungener Ausklang für unseren letzten Tag auf der Insel! Wo man sich sonst noch auf Thassos ins Nachtleben stürzen kann: Am nördlichen Kap von Limenas, eingebettet zwischen Felsen, feinstem Marmorkies und türkisblauen Buchten liegt die Karnigio Bar. Dieser atemberaubende Spot direkt unterhalb der kleinen Apostelkapelle ist tagsüber eine lässige Beachbar und verwandelt sich am Abend in einen stylishen Openair-Club. Unsere Zeit reichte für einen Besuch nicht mehr aus, aber für unseren nächsten Aufenthalt ist die Bar schon auf unserer Must-See-Liste.

Thassos, ein Inseljuwel der intensiven Farben, der Traumstrände und der endlosen Naturlandschaften. Bist du einmal auf Thassos gewesen, wirst du definitiv für ein zweites Mal zurückkehren. Ich werde es bestimmt. Also. See you soon lovely Thassos.

Meine Hoteltipps: Für Luxus- und Ruhesundende: Vathi Cove Luxury Resort & Spa*****
Adults Only: Hotel Alexandra Golden*****

Text & Bild: Katharina Krabacher, MA

 

Jetzt hier Angebote finden:
griechische Inseln
Last Minute Reisen online
Thassos
Flug ab Innsbruck