Ein Tag in Cesenatico

Ein Tag in Cesenatico

Cesenatico, bekannter Badeort an der mittleren Adriaküste in der Region Emilia-Romagna, wird von vielen gerne unterschätzt. Allen, die sich jetzt gerade denken: Cesenatico – ein Urlaubsdomizil an der Adria wie viele anderen auch – möchten wir nun das Gegenteil beweisen! Wir verraten dir, warum es sich lohnt, seinen Sommerurlaub an diesem wunderschönen Ferienort zu verbringen und wie dein perfekter Urlaubstag dort aussehen kann:

Hafenkanal von Cesenatico © Shutterstock

Frühstück in Cesenatico
Frühstücken in Cesenatico

„Start your day right!“

Bevor es an den Strand geht, startest du am besten mit einem köstlichen Frühstück in den Tag, denn das gehört im Urlaub einfach dazu! Gestärkt schnappst du dir dann deine Liebsten und unternimmst einen gemütlichen Strandspaziergang. Die Sandküste erstreckt sich über eine Länge von sieben Kilometern und man genießt einen traumhaften Ausblick auf das noch ruhige Meer. Und wenn du einmal zu weit läufst oder die Orientierung verlierst, dient dir der 118 Meter hohe Wolkenkratzer „Grattacielo di Cesenatico“ als Anhaltspunkt, um wieder zurück an deinen Ausgangspunkt zu gelangen.

Strand von Cesenatico cby Shutterstock
Strand von Cesenatico © Shutterstock

„Ab in die Fluten!“

Nach einem ausgiebigen Spaziergang steht die strahlende Sonne bereits höher und es wird Zeit, sich abzukühlen! Genieße Badespaß pur in breiten, flach abfallenden feinen Sandstränden und lass dich auf der Luftmatratze einfach treiben. Für alle SportliebhaberInnen unter euch: Cesenatico bietet neben schönen großen Kinderspielplätzen auch einige Beachvolleyballplätze, wo du dich so richtig auspowern kannst!

Auf den Spuren von Leonardo da Vinci

Wenn der Magen knurrt, wird es Zeit fürs Mittagessen! Und dafür gibt es keinen besseren Ort als den bezaubernden Hafenkanal. Der weitläufige Hafen, der vom Strand bis hinein in die Altstadt führt, ist einmalig. Absolut wissenswert: Leonardo da Vinci studierte 1502 die Struktur des Hafens von Cesenatico und zeichnete eine Reihe an Varianten und Verbesserungen, die anschließend übernommen wurden und diesen Hafen zu einem sicheren Zufluchtsort machten. Auf seinen Kais laden nun etliche Bars, Restaurants und Kneipen zum Verweilen ein. Auch dem Pisacane Platz mit dem Garibaldi-Denkmal, dem 19. Jahrhundert Fischmarkt, dem Ciceruacchio Platz und dem Maritime Museum solltest du unbedingt einen Besuch abstatten.

Boot im Hafen von Cesenatico

„It’s Coffee O’Clock!“

Das Marè ist eine der trendigsten Beachbars direkt am Strand von Cesenatico und bietet unzählige Köstlichkeiten für den Nachmittag! Unser Tipp: Im Lokal gibt es auch noch eine kleine Bottega, wo man von Strandbekleidung, Schmuck bis hin zu Einrichtungsgegenständen das perfekte Mitbringsel vom Urlaub findet!

„When the sun goes down in Cesenatico"

Auch abends ist der Hafen ein echtes Highlight! Der abendliche Spaziergang entlang von kleinen Boutiquen, Geschäften und Eisdielen ist dort fast ein Muss! Und für alle, die gerne bis spät in die Nacht das Tanzbein schwingen, empfehlen wir einen Ausflug ins nahegelegene Milano Marittima (Cervia). Unser Tipp: In der Lorenzinacht Mitte August („notte di San Lorenzo“) findet dort  ein riesengroßes Feuerwerk statt. Wenn das nicht der perfekte Ausklang für einen Urlaub ist!

Text: Katharina Krabacher (Idealtours)